In den Sund

Morgens die nun schon eingespielte Routine: “ Frühstück, Wetterbericht, klar Deck“. Dann Leinen los und unter Motor auslaufen. Segel setzen und Maschine aus. Heute herrscht fas völlige Windstille. Wir mogeln uns ganz langsm an Møns Klint vorbei. Dieselben Kreidefelsen finden sich auch auf Rügen. Am Fuß der Klippen kann man auch sogenannte „Klappersteine finden, das sind Steine in derem Inneren eine Kreideschicht ausgewaschen wurde, daher hört man ein Klappern wenn man sie schüttelt. Wir kommen nur sehr langsam voran, daher entscheiden wir uns den letzten Rest des Weges zu motoren, also Maschine an und Segel festgemacht. Auch so zieht sich der Weg nach Rødvig. Dann machen wir im „Lystbådehavn“fest.

Jetzt erst mal die Beine vertreten und die Einrichtungen des Hafens erkunden. Dann folgt das Abendessen, etwas Musik und der obligate Wetterbericht. Jetzt geht’s rechtschaffen müde ins Bett, damit morgen früh das  Aufstehen nicht zu schwer fällt.